Alle Aktuellbeiträge

veröffentlicht am Mittwoch, 30.03.2016

Wiler Zeitung: Stau nimmt ab: Erwin Böhi zieht Motion zurück


 

PHILIPP HAAG

WIL. Beim Wiler Stadtparlament herrschte ein Stau. Beim Präsidium stapelten sich die zu behandelnden Vorstösse. Grund für den Stau sind die Reglemente, die aufgrund der Vereinigung von Wil mit Bronschhofen bis Ende Jahr behandelt sein müssen. Der Stau veranlasste den SVP-Stadtparlamentarier Erwin Böhi, eine Motion einzureichen, in der er forderte, die parlamentarischen Vorstösse seien prioritär zu behandeln.

Nun zieht er die Motion zurück. Einerseits konnten an der Märzsitzung etliche Vorstösse abgearbeitet werden, anderseits empfiehlt der Stadtrat, nicht auf die Motion einzutreten. Er zeigt sich überzeugt, dass sich die Situation im Lauf des Jahres normalisieren wird.

Auch das Parlamentspräsidium hat bereits reagiert. Es hat nicht nur die Sitzungen um eine Stunde bis 21 Uhr verlängert, sondern auch eine zusätzliche am 9. Juni angesetzt. Unter den gegebenen Umständen erachtet es Böhi als unwahrscheinlich, dass die Motion im Stadtparlament gutgeheissen wird. «Und da ich mich mit der Motion auch für ein effizienteres Parlament einsetzen wollte, wäre es inkonsequent, auf eine Traktandierung und somit auf eine voraussehbar überflüssige Debatte zu bestehen», sagt Böhi. An der Sitzung vom 7. April sind zehn Geschäfte traktandiert: sieben parlamentarische Vorstösse und zwei Reglemente.

 

Alle Aktuellbeiträge