Alle Aktuellbeiträge

veröffentlicht am Donnerstag, 25.07.2019

HALLOWIL.CH: Mehrheit der Leser findet: Wiler Bahnhofplatz soll alkoholfrei werden


Der SVP-Stadtparlamentarier Erwin Böhi fordert in einem politischen Vorstoss, dass auf dem Bahnhofareal in Wil kein Alkohol mehr getrunken werden darf. Bei einer Meinungsumfrage auf hallowil.ch zu diesem Thema befürworten drei von fünf Stimmenden die Idee.

Simon Dudle

Wird mit dieser Massnahme ein Problem gelöst oder nur räumlich verschoben? Die Diskussion rund um den Vorstoss von Stadtparlamentarier Erwin Böhi wird kontrovers geführt. Der SVP-Kantonsrat fordert, dass der Bahnhofhofplatz und gar das gesamte Bahnhofsareal alkoholfrei wird. Damit will er jene Personen vom Bahnhof vertreiben, sie sich jeweils in Gruppen treffen, Bier trinken, teilweise laut sind, Verschmutzungen verursachen und bei anderen Benutzern des Bahnhofsplatzes ein mulmiges Gefühl hinterlassen.

Böhis Vorstoss löst ein grosses Echo aus. Gegenstimmen wurden laut und diverse Medien – auch von nationalem Format – haben das Thema aufgegriffen. Und was meinen die Leser von hallowil.ch? Auch hier gibt es zwei Lager. Gut 200 Personen haben seit Montagabend an der Umfrage zu diesem Thema teilgenommen. Genau 60 Prozent sagen: Ja, es braucht ein Alkoholverbot. Der Rest ist gegen diese Massnahme.

Als nächstes ist der Wiler Stadtrat am Zug. Er wird die Anfrage Böhis beantworten und damit aufzeigen, ob er für ein alkoholfreies Bahnhofareal ist. Bei einem Ja, müsste das städtische Polizeireglement mit einem entsprechenden Artikel ergänzt werden.

 

Alle Aktuellbeiträge